Hunde

Unsere Glückskinder berichten

Josie
Josie

Hallo,

wir möchten uns melden. Josie ist bei uns erst seit 3 Wochen, aber ihr geht’s wirklich sehr gut! Sie ist sehr brav und in unserer Hündin Lili hat sie beste Freundin gefunden.

Wir sind glücklich, dass wir dürfen Josie zu uns adoptieren!

Sie hat ein zu Hause gefunden und eine liebevolle Familie welche sie über alles liebt!

Dezember 2019

Weasel (ehem. Lysanda)
Weasel (ehem. Lysanda)

Liebes Team vom Dechanthof, wir wollten euch zeigen wie sich Weasel (Lysanda) bei uns wohl fühlt. Wir alle haben in schon in unser Herz geschlossen. Er kommt mit Emmy, unserer zweiten Hündin, und den Katzen gut aus. Sonntag vor zwei Wochen hat er uns einen Schock verpasst, er konnte nicht mehr aufstehen und man hat gemerkt,dass er Schmerzen in den Hinterbeinen hat. Nachdem wir eine mobile Tierärztin gefunden hatten, bekam Weasel die Diagnose Arthrose. Er steht nun unter Dauermedikation die gut anspricht, es geht im gut, er genießt die Spaziergänge und holt sich regelmäßig seine Kuscheleinheiten bei uns ab. Weasel gehört schon zu unserer Familie, wir freuen uns darauf eine schöne Zeit mit ihm zu verbringen.

Vielen Dank und liebe Grüße, Monika und Oliver

November 2019

Jacqui (ehem. Rex)
Jacqui (ehem. Rex)

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute vor genau 14 Jahren haben wir unseren dritten Hund (nach Amigo vor 29 und Benny vor 24 Jahren) bei Ihnen abgeholt, er hieß Rex, wir haben ihn auf Jacqui umgetauft.

Damals war er 8 Monate alt, heute ist er in Ehre ergraut und genießt das Leben viel ausgeglichener und bedächtiger als damals.

Bald nachdem wir ihn hatten wurde Borreliose festgestellt, die mit Tabletten und Magnetresonanz in den Griff bekamen.

Zwei Vestibularis-Ausfälle haben wir gemeinsam überstanden, ebenso eine Art Hexenschuss.

Sonst ist der kleine Racker gesund und macht viel Freude – hoffentlich noch lange, denn ich möchte mir nicht so schnell wieder einen neuen Begleiter zulegen müssen.

Liebe Grüße,
DI Walter P.

November 2019

Samira
Samira

Hallo liebes Dechanthof-Team,

Samira hier. Es ist jetzt mehr als einen Monat her, dass ich euch verlassen habe und in mein neues Zuhause eingezogen bin.

Mir geht’s hier super! Meine neue Familie hat mich gleich in die Herzen geschlossen.

Mein Junior-Frauchen sagt immer, dass ich ein Hund mit viel Persönlichkeit bin, was das heißen soll weiß ich aber nicht wirklich.

Ich gehe super gerne spazieren, mittlerweile kenne ich mich bei uns im Umkreis auch schon ziemlich gut aus und habe mich auch mit einigen Hunden angefreundet. Die Cindy (der Nachbarshund) ist zwar eine alte Dame und will nicht wirklich was von mir wissen, aber ich lasse es mir nicht nehmen sie trotzdem immer zum Spielen aufzufordern.

Bis jetzt habe ich mich immer mit allen Hunden super verstanden, auch wenn ich -wie mein Herrchen immer sagt- etwas „stürmisch“ sein soll.

Der Garten hat es mir besonders angetan, da drehe ich jeden Tag meine fünf-sechs Runden in Hochgeschwindigkeit, aber dann bin ich so müde, dass ich mich erst mal wieder ausruhen muss. Wenn mein Herrchen und mein Junior-Herrchen Fußball spielen, dann spiele ich manchmal auch mit, das ist dann immer besonders lustig.

Am Abend, wenn meine ganze Familie fernschaut, dann schau ich immer mit, aber ich lass mich nicht von den Hunden im Fernsehen austricksen, ich weiß, dass die nicht wirklich da sind.

Beim Fressen bin ich besonders „artig“ wie mein Frauchen immer sagt, da warte ich immer brav, auch wenn ich manchmal meinem Frauchen auf die Hand sabbere.

Die Streicheleinheiten am Bauch und am Hintern genieße ich besonders, vor allem, wenn sie von meinem Junior-Frauchen kommen. (Die hat mich übrigens eine Woche nach meinem Einzug verlassen, da war ich dann etwas unrund und habe, vielleicht oder vielleicht auch nicht, etwas die Wandfarbe abgekratzt. Aber als mein Junior-Frauchen von ihrer „Sprachreise“ -was auch immer das ist- zurückgekommen ist, habe ich sie überglücklich begrüßt und dann war alles wieder gut.)

Am Wochenende genieße ich immer die mehrstündigen Spaziergänge am späten Nachmittag (manchmal auch ohne Leine, weil ich so brav bei meinem Rudel bleibe) und manchmal gehe ich auch mit meinem Junior-Frauchen gemeinsam Laufen. Die ist dann immer ganz müde, das verstehe ich nicht.

Naja, auf jeden Fall wollte ich euch nur sagen, wie toll es mir in meiner neuen Familie gefällt. Im Anhang findet ihr einige Bilder von mir. Ich werde euch am Laufenden halten.

Ganz viele Küsschen,
Samira

Oktober 2019

Lucy (ehem. Nelly)
Lucy (ehem. Nelly)

Liebes Dechanthof- Team!

Ich bin nun 2 Monate bei meinen Besitzern und wir 3 sind soooo glücklich!

Am Anfang war ich noch sehr unsicher bei anderen Hunden, aber durch viele Begegnungen und gute Erfahrungen, hat sich meine Angst schnell gelegt.

Jetzt liebe ich es, wenn wir in die Hundezone bei der alten Donau gehen. Dort spiele ich mit vielen Hunden und kann mich ohne Leine frei bewegen.

Auch Spaziergänge am Bisamberg und in der Lobau machen mir großen Spaß. Ich habe bewiesen, dass ich ohne Probleme komme, wenn ich gerufen werde. Deshalb darf ich dort auch ohne Leine gehen.

Meine Tricks: „Sitz“, „Platz“, „Shake“, „turn around“, „up“ und „stay“ kann ich schon wirklich gut! Ja, ich verstehe Deutsch und Englisch! ??

Anfangs war ich sehr aufgeregt, wenn wir mit dem Auto fahren mussten. Nun habe ich aber im Kofferraum meinen Platz und da geht es mir viel besser. Hier kann ich mich nun auch schon ein bisschen entspannen.

Zirka eine Woche nachdem ich zu Nick und Sabine gekommen bin war ich zum ersten Mal läufig. Das war für alle ziemlich aufregend und wir waren froh, als es wieder vorbei war. Meinem Selbstbewusstsein hat es aber auf jeden Fall geholfen! ??

Von meiner ganzen Familie werde ich verwöhnt und jeder freut sich, weil ich jetzt Teil der Familie bin.

P.S.: wir sind froh, dass auch Noisie einen Platz gefunden hat und hoffentlich findet Bonny auch bald eine nette Familie.

Danke für eure tolle Arbeit!

Liebe Grüße
Sabine, Nick und Lucy

Oktober 2019

Timba (ehem. Pete)
Timba (ehem. Pete)

Liebes Team Dechanthof,

Timba (ehemaliger Pete) geht es sehr gut! Wir arbeiten stets fleißig mit Herrn Kainz und bleiben in Kontakt mit ihm! Daher haben wir auch schon große Erfolge erzielt! Timba ist vom nervösen, unruhigen Energiebündel zu einem ausgelasteten und gemütlichen Hund geworden!

In der Hundeschule in Groß Schweinbarth ist er ein spitzen Schüler und es macht ihm riesigen Spaß!

Auch die Dackelhündin von meinen Eltern spielt endlich mit ihm und die zwei verstehen sich jetzt nach einem halben Jahr super gut, weil am anfang war es noch ein bisschen steif zwischen den beiden weil er so wild war!

Auch Timbas Liebe zu Kindern haben wir in den letzten Wochen entdeckt! Wahnsinn, bei der Begrüßung ist er noch ein wenig zu stürmisch aber dann ist er sehr sehr liebevoll und vorsichtig im Umgang mit Kindern! Ganz, ganz toller Hund!

Und heute haben wir den ersten großen Ausflug auf die Hohe Wand gemacht (siehe Fotos) und wir haben unseren Erfolg geerntet. Timba war soooo brav, auch die Hundebegegnungen funktionieren größtenteils schon einwandfrei, dank Herrn Kainz.

Wir sind ein richtig gutes Team geworden und geben Timba nie nie wieder her und wir werden noch ganz ganz viele Ausflüge und Urlaube mit ihm unternhemen!

PS: wir haben ihn zu Timba umbenannt weil er gerne Holz frisst bzw zerbeißt 🤣 (Timber = englisch für Bauholz)

LG Babsi, Curti und Timba

Oktober 2019

Dexter
Dexter

Hallo liebes Team,

jetzt bin ich grad den dritten Tag in meinem neuen Zuhause und ich bin sehr glücklich mit meinem neuen Frauchen und Herrchen. Ich bekomme ganz viel Streicheleinheiten.

Ich darf immer im Auto mitfahren, muss nicht alleine bleiben.

Wir waren schon viel spazieren und einen Ausflug mit dem Boot auf der Donau durfte ich auch schon mitmachen, war das lustig, nur den Holzsteg mag ich nicht, Herrchen hat mich woanders einsteigen lassen.

Im großen Garten darf ich ganz viel Ball spielen. Hab schon zwei Bälle kaputt gespielt 😊

Mit Bärli und Melody, den beiden Katzen, verstehe ich mich auch ganz toll. Der erste Tag war ein bisschen mühsam, aber jetzt schmusen wir immer, wenn wir uns sehen.

In der Nacht schlafe ich in meinem eigenen Kuschelbett bei Frauchen und Herrchen im Schlafzimmer und im Wohnzimmer habe ich auch ein Körbchen mit meinen Spielsachen stehen.

Liebe Grüße

Euer Dexter

September 2019

Nina
Nina

Hallo ihr Lieben!

Ein kurzes Update nach dem kennenlernen des neuen Zuhauses und der ersten Nacht!

Unsere zuckersüße Ninamaus hat sich, nach einer eher turbulenten Autofahrt im Kofferraum, aber entspannten Fahrt, nachdem die süße sich auf die Rückbank bugsiert hat, kleine Künstlerin die trotz Leinensicherung Ihren süßen klugen Kopf durchsetzen will, sind wir im neuen Zuhause angekommen welches sie gleich richtig erkundet hat, ihren Platz fürs wc sofort gefunden und genutzt hat, und nach einer Stunde schnuppern mal ein Schläfchen eingelegt hat. Danach raus aufs Feld, Fährten sind da viele zu lesen… gefressen und getrunken hat sie ohne Probleme und mit Appetit.
Die erste Nacht war etwas holprig, nachdem die Zuckermaus zur Ruhe kam und verstanden hat, dass sie nicht aufs Bett darf (probieren kann man es ja weiter), war sie doch noch etwas nervös und wollte alle 2 Stunden mal kurz raus in den Hof um sich zu erleichtern, dass legt sich bestimmt auch noch wenn sie weiß welche Zeiten ein- bzw ausgehalten werden müssen und der Rhythmus sich eingespielt hat.

Das alleine bleiben scheint kein Problem für sie zu sein, mal eine Stunde vorm Hausgelände, dann zwei, ohne ein Weinen oder Bellen! Später viele schöne Dinge für sie kaufen fahren ganz ohne Angst, dass sie unter der Trennung leidet.

Meine kleine ist jetzt schon eine große Heldin die verwunderlicher Weise aber Gott sein Dank in euren Händen und somit bei meiner Familie und mir gelandet ist.

Ich Danke euch von ganzem Herzen und werde natürlich weitere Updates und Fotos schicken.

Ganz liebe Grüße
Nina und Manu

September 2019