Hunde

Unsere Glückskinder berichten

Weasel (ehem. Lysanda)
Weasel (ehem. Lysanda)

Liebes Team vom Dechanthof!
Wir wollten uns mal wieder bei euch melden. Weasel geht es seinem Alter entsprechend gut, er liebt die kleinen Spaziergänge, auch der Garten ist für ihn immer interessant. Auch unserer Hündin Emmy tut er gut, seid Waesel bei uns ist, geht Emmy mehr aus ihr heraus und fürchtet sich nicht mehr so, von allem und jedem …
Wir sind so froh, dass wir Waesel aufgenommen haben, ohne zu wissen wie lange wir ihn noch haben werden ❤ jeder Tag ist anders, jeder Tag wird „gelebt“, auch wenn es die momentane Situation schwer macht normal zu leben, einen Vorteil hat es, ab morgen darf ich mal für eine Zeitlang Homeoffice machen, für die Hunde natürlich kein Nachteil.
Wir wünschen euch alles Liebe in dieser schweren Zeit.
Bleibt gesund!
Moni und Oliver ❤

Juni 2020

Reha
Reha

Hello von Evi und Berti…..wie ihr seht hat sich Rhea schon gut eingelebt und ist auch kerngesund…tollt wo es geht herum und hat Ihre Ruhe- und Eingewöhnphase hinter sich und fühlt sich sichtlich wohl….Danke nochmals an Euch für Eure rasche Hilfe und das Ihr uns und Rhea ein gutes Zusammensein ermöglicht habt.

Wir halten Euch am laufenden…bis demnächst wieder…

Juni 2020

Ossi (ehem. Lukas)
Ossi (ehem. Lukas)

Hallo liebes Team vom Dechanthof!
Seit knapp 2 Monaten ist unser Ossi (ehem. Lukas) jetzt bei uns und wir können uns kein Leben mehr ohne diesen kleinen Frechdachs vorstellen! Anfangs war er noch etwas unsicher und ängstlich, doch er hat sich im Laufe der Zeit zu einem selbstbewussten, kuscheligen und (meistens) braven Hund entwickelt. 😉 Er ist sehr neugierig, aufmerksam und anhänglich und wir sind unendlich froh ihn bei uns zu haben! Wir freuen uns schon darauf mit ihm die Welt zu entdecken! 🙂
Liebe Grüße,Leo, Caro und Ossi ❤️🐾

Juni 2020

Shadow
Shadow

Liebes Tierheim Dechanthof Team,

Shadow sendet ganz liebe Grüße. Bald feiern wir 3 Monate seit seiner Adoption. Er fühlt sich nach wie vor sehr wohl bei uns, ist ganz entspannt und fröhlich. Er hat einige Hunde-Freunde gefunden. Wir haben das Maulkorb-Tragen geübt und somit fährt er auch brav mit der U-Bahn und Straßenbahn. 

Wir waren mit ihm inzwischen auch schon zweimal in den Bergen wandern. Shadow hat es sehr gefallen, er war danach noch tagelang so richtig extra fröhlich. Bei der zweiten Wanderung hat er sogar Schnee entdeckt. Ich habe ein paar Fotos angehängt. 

Wir können es kaum erwarten ihm noch mehr besondere Plätze zu zeigen!

Liebe Grüße!
Lara & Shadow A.

Juni  2020

Luky (ehem. Pikatschu)
Luky (ehem. Pikatschu)

Liebes Tierheim-Team,

ich wollte mich nur kurz melden und euch sagen, dass aus Pikatschu Luky wurde und er uns wirklich sehr glücklich macht.
Er ist zwar noch etwas zurückhaltend aber wir merken täglich Fortschritte.

Liebe Grüße
Familie M.

Juni  2020

Hera
Hera

Liebe Tierpfleger/innen vom Tierheim Dechanthof,

wollte mich mal melden, ich bin es Hera. Wurde am 17. April 2020 an mein neues Frauerl Yasmin nach Spannberg vermittelt und was soll ich euch sagen, ich fühle mich hundewohl. Vom ersten Augenblick an war eine große Verbundenheit zwischen mir und meiner neuen Besitzerin und jeden Tag fühle ich mich noch ein bisschen wohler.

Manchmal kommt auch ein kleines Mädchen, ich glaube sie heißt Karoline, zu Besuch und die bleibt auch gleich über Nacht. Das macht mir aber gar nichts aus, denn ich verstehe mich auch sehr gut mit ihr. Sie ist ja noch ziemlich klein, also ich denke, kleiner als ich und da muss ich sie einfach liebhaben und beschützen.

Apropos beschützen, ich fühle mich außerordentlich verpflichtet mein neues zuhause und mein Frauerl zu beschützen, das ist sehr lieb von mir, sagt zumindest Yasmin und der eine Nachbar den wir haben hat auch nichts dagegen, wenn ich ab und zu mal belle.

Seit neuestem darf ich auch mit zur Arbeit fahren, naja das Autofahren ist noch so eine Sache, aber daran gewöhne ich mich schon. Wenn wir dann in der Arbeit sind geht es mir auch sehr sehr gut, werde von allen geknuddelt und ab und zu bekomme ich auch ein Leckerli. Anscheinend weil ich so süß schaue, dabei schaue ich doch immer so.

Jeden Tag gehen wir spazieren, nicht im Dorf, nein immer auf Wiesen oder im Wald, das liebe ich, da kann ich mich dann so richtig austoben und meinem Frauerl geht es dann auch immer gut, denn sie lacht dann und sagt, was ich doch für ein lieber Hund sei.

Also ihr seht, um mich müsst ihr euch keine Sorgen machen, ich habe ein schönes Hundeleben. Von meinem Lieblingsplatz auf der Couch, sende ich euch allen einen feuchten Schmatz und vielen Dank für eure tolle Zuwendung.

Wau Wau HERA

Mai 2020

Wilson
Wilson

Liebes Dechanthof Team, liebe Birgit
Wilson geht es prächtig bei uns 😄 Er ist einfach wunderbar und so eine gute Seele ♥️ Es vergeht kein Tag ohne kuscheln und ganz viel Liebe für ihn. Er und Margreth sind schon unzertrennlich, mit zwei Bassets lebt es sich doch noch besser 😄 Vieles haben wir schon mit ihm geschafft, besonders zeit-intensiv war seine Futterallergie, dank unserer tollen Ärztin haben wir auch das endlich im Griff ♥️ was soll man sagen, ein Basset auf Dauerdiät, da er Allergiker ist 😆 Ich hoffe wir können euch mal wieder besuchen kommen, wir würden uns sehr freuen 😊 Danke dass ihr uns diesen wunderbaren Hund anvertraut habt, wir schätzen es täglich.

Mai 2020

Amak
Amak

Hallo liebe Birgit
Hallo liebes Betreuungsteam
Als wir vor einigen Wochen die lange Fahrt nach Mistelbach angetreten haben, waren wir sehr unsicher. Amak war schließlich 8 Monate im Tierheim und wie er in seinem ursprünglichen zu Hause aufgewachsen ist wussten wir auch nicht.
Als er uns am Eingang des Tieheims „vorgestellt“ wurde, hat er mit seiner freundlichen Art, sofort unsere Herzen erobert.
Beim Probespaziergang merkten wir, dass er so gut wie keine Erziehung genossen haben konnte. Er reagierte nicht im geringsten auf seinen Namen.
Wir dachten es würde bestimmt schwer werden, aber wir hatten uns ja bereits in Amak verliebt.
DOCH WIR HABEN FALSCH GEDACHT!
Er hat sich binnen kurzer Zeit bestens eingelebt, ist extrem aufmerksam und sehr gelehrig. Auch beim Spielen ist er trotz seines Übermuts gleichzeitig sehr vorsichtig.
Ein unglaublicher Zufall ist, dass seine Schwester aus dem gleichen Wurf, auch bei einer Familie in unserem Dorf lebt. (Strecke – Mistelbach 250 Kilometer!!!) Wenn die Beiden in unserem großen Garten spielen, geht so richtig die Post ab.
Wir sind überglücklich, dass Amak ein Teil unserer Familie geworden ist.
Und wenn wir sehen wie entspannt er sich gerade auf seinem Bett räkelt, sind wir sicher, dass auch er sich in seinem neuen Rudel, absolut wohlfühlt.

Herzlichen Dank an das gesamte Team!
Susi, Kilian, Gerald und Amak

Mai 2020