Einige Gründe, warum Sie in unserem Tierheim für etwas bezahlen:

  • Wir sind ein Dienstleistungsbetrieb mit Mitarbeitern im Angestelltenverhältnis. Löhne, gesetzliche Abgaben, Energie, etc. müssen bezahlt werden.
  • Die medizinische Versorgung unserer Tiere ist für unseren Verein nicht gratis. 
  • Um z.B. Fundtiere am Fundort abzuholen oder kranke Tiere zu einem Tierarzt zu bringen, benötigen wir ein Auto. Der Benzin kostet Geld.
  • Viele Tiere sind durch den Stress anfälliger für Krankheiten bzw. kommen bereits krank zu uns und brauchen spezielles Futter. Trotz Spenden müssen wir viel an Spezialfutter zukaufen. 

Der gesamte Vorstand arbeitet in seiner Freizeit ehrenamtlich und ohne Spesenersatz für die Tiere am Dechanthof und für Sie. 


Für die Abgabe Ihres Tieres ist ein Unkostenbeitrag/Schutzgebühr zu entrichten:

Download
Unkostenbeiträge für Abgaben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 260.0 KB

Für die Übernahme eines unserer Tiere ist ein Kostenersatz/Schutzgebühr zu entrichten:

Download
Unkostenbeiträge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.7 KB

   

FUND-TIERE - Kostensätze für Transport und Verpflegung


Akkordiert am 23.05.2012 mit dem Amt der NÖ Landesregierung RU5, Abteilung Naturschutz - Tierschutzangelegenheiten, dem Tierschutzverband NÖ (TSVNÖ) und allen in NÖ zertifizierten Tierheimen.


 

Aufnahme herrenloser Heimtiere über Beauftragung bzw. Veranlassung der Gemeinde oder einer Polizeidienststelle in einem NÖ Landestierheim

gem. § 30, Abs. 1, Tierschutzgesetz:


   
Transport des Tieres:  
amtliches Kilometergeld (pro km) 0,42
Tageseinsatz pauschal 25,50
Nachteinsatz pauschal 51,--
Sonn- und Feiertag - Zuschlag 51,--


Tagsatzung für einen (1) Tag:  
- egal welches Gewicht, egal welche Größe - max. 60 Tage -
Hund 20,--
Katze 15,--
Heimtier 5,--
Pferd 30,--
Zusätzliche Kosten können im Einzelfall, wie z.B. bei Unfall und weiterführenden tierärztlichen Behandlungen, Mikrochip, etc., hinzukommen.