Fundtiere

06.07.2021 – Bezirk Gänserndorf, 2215 Raggendorf
Diese Schönheit ist wohl mehr „PECHkatze“ als „Glückskatze“. Die ca 6-7 Jahre alte Kätzin wurde in 2215 Raggendorf vor der Haustüre einer aufmerksamen Dame gefunden und fiel sofort durch ihren schlechten Zustand auf. Sie lag lediglich in Seitenlage und jammerte schmerzerfüllt bei jeder Berührung auf. Die Schreie von der von uns benannten Mirabelle gingen durch Mark und Nieren und die tierfreundlichen Finder wollten ihr auf eigene Faust helfen, erkannten schließlich aber, dass bei der viel zu mageren Katze mehr Hilfe nötig war, als sie ihr geben konnten. So begab man sich zu einem Tierarzt, welcher einen Bauchtumor feststellte und der „Pechkatze“ mit Cortison zu helfen versuchte.  Doch leider zeigte sich auch in den nächsten Tagen keine Besserung. Nachdem sie schließlich von den Findern zu uns ins Tierheim gebracht wurde, stand für uns fest: Dieses arme Tier muss umgehend in die Tierklinik, ihr Zustand war kritisch, sie übergab sich immer wieder und kämpfte um ihr Leben. Leider wurde dort bestätigt, was wir befürchtet hatten. Mirabelle (von uns benannt) hatte ein Lymphom im Endstadium und konnte nur noch von ihren Leiden erlöst werden.