Fundtiere

29.09.2021 – Bezirk Korneuburg, 2100 Leobendorf

Heute erreichte uns ein Anruf der Polizei Korneuburg.
Ein Tierfreund hat in 2100 Leobendorf drei freilaufende Hunde eingefangen, die ohne Halsband, Leine oder Besitzer unterwegs waren. Einer davon schien sogar verletzt zu sein und ein vierter Hund wurde gesichtet, konnte aber nicht gesichert werden. Sofort holten wir die drei Hunde zu uns ins Tierheim, während der Tierfreund weiterhin versuchte, den vierten Hund einzufangen.

Wir haben hier eine bunte Mischung: Ein Hund ist nicht gechipt, einer zwar gechipt aber nicht registriert und der dritte zwar registriert, die hinterlegten Kontaktdaten führten aber nur zu jemandem, dem der Hund nicht mehr gehören zu scheint. Kontaktdaten der aktuellen Besitzer haben wir leider nicht herausgefunden.

Es handelt sich um drei Hündinnen und einen Rüden. Während eine der Hündinnen mit Flöhen kämpft, hat der Rüde ganz andere Sorgen: Seine Schleimhäute sind sehr blass, ist in der Hüfte sehr schwach und knickt mit den Pfoten immer wieder um und kann dadurch kaum laufen. Ohne zu zögern überstellten wir den verletzten Vierbeiner in die Tierklinik. Jetzt heißt es abwarten und hoffen, dass alles gut wird…