Katzen

Burli

vermittelt 05/2021

Europäisch Kurzhaar
männlich,  geb. 2009
Wohnung

kastriert, geimpft, entfloht
entwurmt, FIV/Leukose negativ
Handicap: leidet an Knochentumor; sucht Gnadenplatz

Burli ist ein Pechvogel. Er kam ins Tierheim, nachdem sein Frauchen verstorben war. Leider hatte Burli Anfang dieses Jahres, bevor er zu uns gebracht wurde, einen Autounfall erlitten und musste aufgrund eines Oberschenkelbruches operiert werden. Er hatte zu diesem Zeitpunkt auch einen Beckenbruch, der nur schlecht verheilen wollte. Burli wurde daher regelmäßig zur Kontrolle geschickt, da sein Becken uns Sorgen bereitete. Leider erhielten wir nun eine niederschmetternde Diagnose: Burli hat einen Knochentumor, sein Beckenknochen zersetzt sich aufgrund eines osteolytischen Knochentumors. Leider können wir Burli nur noch helfen, indem wir ihn in seiner verbleibenden Zeit begleiten. Er erhält Schmerzmedikamente und wird liebevoll umsorgt. Derzeit kommt es uns vor, als hätte er einen kleinen, wenn auch vermutlich kurzen „zweiten Frühling“, sodass wir ihm diese Zeit nicht absprechen möchten. Trotzdem wird er vermutlich nur noch Wochen oder Monate zu Leben haben. Geschieht ein Wunder, sodass Burli diese Zeit noch in einem behüteten Zuhause verbringen darf?! Burli zeigt sich mit anderen Katzen unserer Erfahrung nach verträglich, ist anfangs schüchtern, entpuppt sich aber als Schmuser, wenn das Eis erstmal gebrochen ist. Wir würden uns sehr freuen, wenn er am Ende seines Lebens nochmal erfahren würde, was es heißt, ein Zuhause zu haben.