Katzen

Charly

Alter:  geb. ca. 2010, männlich
kastriert, entfloht, entwurmt, FIV pos./Leukose neg.

keine Impfung empfohlen aufgrund von FIV

Handicap: FIV positiv, erhöhte Nierenwerte, neigt zu Katzenschnupfen

Charly war Lebtags ein Streuner, der über lange Zeit hinweg an einer Streunerkatzen-Futterstelle betreut wurde. Mit der Zeit wurde er immer zutraulicher und hat sich letztlich sogar zum richtigen Schmuser entwickelt. Eines Tages war Charly ernsthaft krank geworden, er schnupfte sehr stark und hatte massiv an Gewicht verloren. Charly brauchte unbedingt intensive Betreuung und tierärztliche Hilfe, um wieder auf die Beine zu kommen. Charly wurde deshalb zu uns gebracht. Nun, Charly zeigte sich als wahrer „Vorzeige-Patient“ und erholte sich rasch wieder. Sein Schnupfen wurde behandelt, seine Zähne saniert und ein Blut-Check vorgenommen. Leider zeigte sich dabei, dass Charly FIV positiv ist, also das Feline Immunschwäche Virus in sich trägt. Das bedeutet, dass er dadurch generell etwas anfälliger für Erkrankungen ist, da sein Immunsystem nicht so gut arbeitet wie bei anderen Katzen. Charly würde man im Alltag davon jedoch nichts anmerken. Altersentsprechend ist er ein bereits eher ruhiger Kerl, der aber völlig aufblüht, wenn er seine „Schmusestunde“ hat. Im Tierheim lebt er in einem Zimmer mit kleinem Freigehege und ist einfach nur froh, ein warmes Plätzchen zu haben. Aufgrund erhöhter Nierenwerte sollte Charly Diätfutter fressen. Seine Niere wird auch homöopathisch unterstützt. FIV ist grundsätzlich nur über Bisse oder den Deckakt auf andere Katzen übertragbar (alleiniges „zusammenleben“ führt zu keiner Übertragung), weshalb Charly keineswegs „separiert“ werden müsste. Allerdings mag der alte Mann seine geliebten Menschen nicht unbedingt teilen – er sucht daher einen Einzelplatz, wo er im Mittelpunkt stehen darf. Charly hofft auf ein Zuhause, wo er seinen Lebensabend genießen darf.