Katzen

Chilli & Pepper

Chilli
Alter: geb. 2008, männlich
kastriert, geimpft, entfloht, entwurmt, FIV/Leukose negativ
Wohnungsplatz

Handicap: sehr sensibel, braucht richtigen Umgang; hat Lebensgefährten der Besitzerin attackiert; auf richtige Fütterung achten da Glucose-Werte im Blut etwas grenzwertig und Übergewicht vorhanden; Herzgeräusch

Pepper
Alter: geb. 05/2011, männlich
kastriert, geimpft, entfloht, entwurmt, FIV/Leukose negativ
Wohnungsplatz

Handicap: ebenfalls punkto richtiger Fütterung aufpassen, Übergewicht

Chilli und Pepper wurden im Tierheim abgegeben, da die Katzen den neuen Partner der Besitzerin nicht akzeptierten. Die Tierbesitzerin hat einen langen Atem bewiesen und über mehrere Jahre versucht, die Situation zu verändern, jedoch hatte vor allem Chilli weiterhin enorme Probleme mit dem Thema „Mann im Haus“. Chilli pfauchte den Mann an und attackierte ihn auch immer wieder. Leider führte dieser Stress mit der Zeit auch zu unsauberem Verhalten der Katzen. Die Besitzerin entschloss sich dann schweren Herzens zur Abgabe. Chilli und Pepper sind grundsätzlich, wenn man gewisse Spielregeln beachtet, nette und zutrauliche Kater. Sie sind meistens „gesprächig“ und verschmust. Jedoch ist Chilli ein sehr sensibler Kater, der auf jede Art von innerer Anspannung, Hektik oder Stress reagiert. Er hat einen hohen Selbstschutz und geht leider zum Angriff über, wenn er sich mit einem Menschen nicht wohl fühlt. Aber auch Chilli kann, mit gewissen katzengerechten Umgangsregeln, ein netter Kerl sein – er sucht nun nach Menschen, die ihn so akzeptieren wie er ist und mit seiner Sensibilität umgehen können. Im Tierheim wird aktuell das Katzenkisterl von beiden Katern brav benützt. Interessenten sollten zum Kennenlernen mehrfach vorbeikommen. Chilli und Pepper werden im Tierheim durch eine Verhaltensberaterin betreut.

Chilli und Pepper sind relativ übergewichtig und Chilli zeigte bei seiner Routine-Untersuchung etwas grenzwertige Zuckerwerte im Blut. Auch ein Nierenwert war minimal erhöht. Zwar handelt es sich dabei nur um leichte Verschiebungen der Werte und noch um kein manifestes Problem, jedoch würden wir dazu raten, dass Chilli (und auch Pepper) mit Futter mit niedrigem Kohlehydratanteil bzw. hohem Fleischanteil gefüttert werden, um dem Übergewicht und auch den etwas erhöhten Glucose-Werten entgegenzuwirken. Chilli bekommt aufgrund eines Herzgeräusches eine Herztablette täglich. Ansonsten sind beide soweit fit und zeigen keine Probleme. Die Vorbesitzerin ließ aufgrund der Verhaltens-Probleme auch weitere Untersuchungen (Ultraschall, Harnuntersuchung, undsw.) bei Chilli vornehmen, um auszuschließen, dass ein gesundheitliches Problem verantwortlich ist. Die vorliegenden Befunde werden mitgegeben.

Chill und Pepper suchen einen Platz bei Katzenkennern mit viel Geduld und der Bereitschaft, mit einer Verhaltensberaterin weiter zu arbeiten. Wir bitten zum Kennenlernen von Chilli und Pepper um telefonische Terminvereinbarung!