Hunde

Hera

Liebe Tierpfleger/innen vom Tierheim Dechanthof,

wollte mich mal melden, ich bin es Hera. Wurde am 17. April 2020 an mein neues Frauerl Yasmin nach Spannberg vermittelt und was soll ich euch sagen, ich fühle mich hundewohl. Vom ersten Augenblick an war eine große Verbundenheit zwischen mir und meiner neuen Besitzerin und jeden Tag fühle ich mich noch ein bisschen wohler.

Manchmal kommt auch ein kleines Mädchen, ich glaube sie heißt Karoline, zu Besuch und die bleibt auch gleich über Nacht. Das macht mir aber gar nichts aus, denn ich verstehe mich auch sehr gut mit ihr. Sie ist ja noch ziemlich klein, also ich denke, kleiner als ich und da muss ich sie einfach liebhaben und beschützen.

Apropos beschützen, ich fühle mich außerordentlich verpflichtet mein neues zuhause und mein Frauerl zu beschützen, das ist sehr lieb von mir, sagt zumindest Yasmin und der eine Nachbar den wir haben hat auch nichts dagegen, wenn ich ab und zu mal belle.

Seit neuestem darf ich auch mit zur Arbeit fahren, naja das Autofahren ist noch so eine Sache, aber daran gewöhne ich mich schon. Wenn wir dann in der Arbeit sind geht es mir auch sehr sehr gut, werde von allen geknuddelt und ab und zu bekomme ich auch ein Leckerli. Anscheinend weil ich so süß schaue, dabei schaue ich doch immer so.

Jeden Tag gehen wir spazieren, nicht im Dorf, nein immer auf Wiesen oder im Wald, das liebe ich, da kann ich mich dann so richtig austoben und meinem Frauerl geht es dann auch immer gut, denn sie lacht dann und sagt, was ich doch für ein lieber Hund sei.

Also ihr seht, um mich müsst ihr euch keine Sorgen machen, ich habe ein schönes Hundeleben. Von meinem Lieblingsplatz auf der Couch, sende ich euch allen einen feuchten Schmatz und vielen Dank für eure tolle Zuwendung.

Wau Wau HERA

Mai 2020