Kleintiere

Bommel & Brad

Alter: geb. 07/2019 u. 08/2019, männlich, kastriert
Brad ist Myxomatose/RHD geimpft, Bommel aufgrund seiner Beinträchtigung nicht (Impfung nicht empfohlen!)

Eine Gruppe Kalifornier-Kaninchen wurde im Sommer 2019 im Mistelbacher Wald ausgesetzt. Sie konnten durch die Hilfe von Tierfreunden gerettet werden und wurden zu uns ins Tierheim gebracht. Alle weiblichen Kaninchen waren damals trächtig. Bommel und Brad sind im Tierheim geboren und aufgewachsen. Sie harmonieren sehr gut miteinander und suchen ein gemeinsames Zuhause. Die beiden kastrierten Rammler sind an Außenhaltung gewöhnt.

Bommel und Brad haben beide leichte „Handicaps“. Brad hat als Baby eine Fraktur am linken Hinterbein erlitten und daher leider eine Fehlstellung beibehalten. Er kann aber problemlos hoppeln und hat sich gut daran gewöhnt. Bommel dagegen zeigte im Wachstum zunehmend eigenartige Pendelbewegungen mit dem Kopf, das sogenannte „Scannen“. Er „scannt“ die Umgebung und braucht manchmal etwas länger zur Orientierung. Dies ist eine Erbkrankheit, die bei rotäugigen Kaninchen leider vorkommen kann. Wir haben Bommel vorsichtshalber auf E. cuniculi („Sternguckerkrankheit“) testen lassen, dieser Test verlief aber negativ. Bommel kommt mit seiner Beeinträchtigung ebenfalls gut zurecht, braucht aber manchmal etwas länger, um sich zurechtzufinden.

Mehr Infos zum „Scannen“ bei Kaninchen

Mehr Infos zur artgerechten Kaninchenhaltung