Katzen

Kurti & Kiki & Leila

Kurti
Alter: geb. ca. 2010, männlich
kastriert, entfloht, entwurmt, auf FIV/Leukose negativ getestet, nicht geimpft wegen chron. Schnupfen
Wohnungsplatz oder gesicherter Freigang
Handicap: chron. Schnupfen

Kiki
Alter: geb. ca. 2015, weiblich
kastriert, entfloht, entwurmt, geimpft, auf FIV/Leukose negativ getestet
Wohnungsplatz oder gesicherter Freigang

Leila
Alter: geb. ca. 2004, weiblich
kastriert, entfloht, entwurmt, auf FIV/Leukose negativ getestet, nicht geimpft wegen chron. Lungenprobleme (Asthma)
Wohnungsplatz oder gesicherter Freigang
Handicap: chron. Lungenprobleme (Asthma)

Kurti (getigert-weiß), Kiki (dreifärbig) und Leila (getigert) sind drei „Urgesteine“ unseres Tierheims und sind sehr eng miteinander verbunden, weshalb das Trio nur gemeinsam auf Platzsuche geht. Kurti ist ein riesengroßer Schmuser, auch Leila ist sehr zutraulich und menschenbezogen. Kiki ist dagegen bei Fremden eher vorsichtig und braucht die Sicherheit durch ihre Katzenkumpel, um Vertrauen aufzubauen. Fühlt sie sich wohl, zeigt sie sich ebenso verspielt und neugierig.  Allen dreien gemeinsam ist leider, dass sie mehr oder weniger mit gesundheitlichen Handicaps kämpfen, was ihre Vermittlung nicht ganz so einfach macht.  Kurti hat chronischen Katzenschnupfen und Leila chronische Lungenprobleme (Asthma) und eine Schilddrüsenüberfunktion. Kiki ist die fitteste der drei, sie zeigte früher ebenfalls öfters Schnupfen, hatte in den letzten Jahren aber damit keine Probleme mehr. Kurti benötigt immer wieder tierärztliche Betreuung, da sein Schnupfen häufig stark aufflammt und er ohne Medikamente dann nur schwer in den Griff zu bekommen ist. Leila muss täglich inhalieren, braucht Dauer-Medikamente und auch sie ist leider recht anfällig.  Wir wünschen uns sehr, dass die drei ein Zuhause finden – jedoch muss sich ihre neue Familie im Klaren sein, dass die drei viel Verantwortung bedeuten. Das Trio war bereits einmal vermittelt und wurde uns leider nach einigen Monaten zurückgebracht – noch einmal soll ihnen das nicht passieren.

Wir wünschen uns sehr, dass die drei ein Zuhause finden – jedoch muss sich ihre neue Familie im Klaren sein, dass die drei viel Verantwortung bedeuten. Das Trio war bereits einmal vermittelt und wurde uns leider nach einigen Monaten zurückgebracht – noch einmal soll ihnen das nicht passieren. Das Trio kann gerne nach telefonischer Terminvereinbarung im Tierheim besucht werden.