Katzen

Leni
vermittelt 12/2020

Alter: geb. 2006, weiblich
kastriert, geimpft, entfloht, entwurmt, FIV/Leukose negativ

Wohnungsplatz

Handicap: Nervenschädigung an der Hinterhand, Zehe an der rechten hinteren Pfote amputiert

Leni wurde gemeinsam mit den Katzen Bär und Gremlin im Tierheim abgegeben. Sie kamen mit dem Nachwuchs der Familie nicht zurecht und zeigten sich durch das Kleinkind zu gestresst. Die drei alten Katzen wurden zu uns gebracht, damit sie ein neues Zuhause finden können. Leni ist zutraulich und verschmust, sie ist die aufgeweckteste der Truppe. Leni wird entweder gemeinsam mit einem ihrer Gefährten vermittelt oder zu einer bereits vorhandenen, altersmäßig passenden Zweitkatze. Für einen Einzelplatz ist sie nicht geeignet. Bei Leni`s tierärztlicher Untersuchung im Tierheim fiel ihr eigenartiges Gangbild auf, außerdem war eine Zehe der rechten hinteren Pfote ausgerenkt und behinderte Leni stark. Die Zehe wurde daher amputiert, damit Leni wieder gut mit der Pfote auftreten kann. Leni wurde zur Abklärung ihres „wackeligen“ Gangbildes zum Röntgen geschickt. Leider kam zum Vorschein, dass Leni wohl an einer Nervenschädigung aufgrund einer Wirbelsäulenkanaleinengung und Spondylose leidet. Leni benötigt daher dauerhaft Medikamente. Seit Leni auf ihre Medikamente gut eingestellt ist und auch immer wieder Physiotherapie mit ihr gemacht wird (Stärkung der Muskeln an den Hinterbeinen, einfache Übungen), hat sich ihr Gangbild wesentlich verbessert. Trotzdem – Leni wird dieses Problem sicherlich weiter begleiten und ihr Neubesitzer muss willens sein, sich damit zu beschäftigen und Leni weiter zu unterstützen. Leni`s tierärztlicher Check zeigte ansonsten keine Auffälligkeiten (Organwerte in Ordnung, Blutbild zur Vorsorge wurde gemacht). Leni sucht einen ruhigen Wohnungsplatz