Katzen

Lincoln

Hallo,

weil ich Frau G. und der jungen Dame, die sich um die Katzen kümmert versprochen habe mich zu melden, tue ich das nun. Es hat ein wenig gedauert, da die ersten Fortschritte nicht so schnell zu vermelden waren wie erhofft. Vor inzwischen 6 Wochen haben wir Lincoln von euch abgeholt. Er heißt inzwischen seit Tag 1 in seiner neuen Heimat „Ferdi“.

Am Anfang war er sehr ängstlich und kaum außerhalb seiner „Höhlen“ zu sehen. Gegessen wurde heimlich, wenn die Türe zu „seinem“ Zimmer verschlossen war. Dafür isst er seit Anfang an sehr viel und immer alles auf. Kurz vor Silvester hat er sich dann zum ersten mal aus seinem Zimmer in das Vorzimmer getraut. Bis dahin haben wir seine Türe nur gelegentlich für wenige Stunden offen gehabt, damit er sich an uns und Alltagsgeräusche gewöhnt.

Wie geht es ihm? Er ist verständlicherweise immer noch ein sehr, sehr unsicheres Tier. Vor allem wenn er sich frei bewegt und sich dann etwas annähert oder jemand ihn anfassen möchte.

ABER! Es wird Woche für Woche besser. Die Fotos sprechen für sich.

Er hat mit Mona inzwischen eine neue Freundin, die wir schon vorher hatten und mit der er sich schon recht gut versteht. Wie Ihr auf den Fotos seht, beobachtet Sie viel und ist meist sehr geduldig (am Anfang war beiderseits noch viel Gefauche).

Auch wenn er sehr verschreckt ist, erkundet er die Wohnung Tag für Tag und er darf auch schon in alle Räume und weiß sich immer besser zu orientieren. Er kommt inzwischen auch regelmäßig in alle Räume, obwohl wir uns darin befinden und auch bewegen.

Weil er so verfressen (riecht er essen, isst er es Mona weg) und trotz seiner Ängstlichkeit sehr neugierig ist, sind die Spitznamen auch teilweise „Futterdieb“ und „Blumenkind“ (seht Ihr auch auf den Fotos warum).

Solltet Ihr von den Fotos/dem Video etwas verwenden wollen, dürft Ihr das gerne.

LG D.F.

Jänner 2019