Pferde & Co

Max

Max wurde wegen nicht artgerechter Haltung durch den Amtstierarzt dem Besitzer abgenommen. Er musste sein Leben in einem vermüllten kleinen Innenhof, ohne Wiese und ohne Kontakt zu seinesgleichen, verbringen. Der ca. 2002 geborene Hengst wurde umgehend zu einer Tierärztin gebracht und später kastriert. Max ist inzwischen auf eine Pflegestelle übersiedelt. Nach der ersten Eingewöhnungsphase muss man leider sagen, dass Max entweder nicht viel kennen gelernt, oder schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat: oft deutet er ein Beißen an, oder schlägt mit den Hinterbeinen aus. Viel Geduld und Erfahrung sind notwendig, um Max seine Angst vor dem Menschen zu nehmen. Die Zusammenführung mit anderen Pferden hat nach einer Weile gut geklappt.