Katzen

Mio (ehem. Ronaldo)

Liebe Sabine B., liebe Kitty, liebe Gaby,

es ist Zeit f├╝r einen ersten Bericht von Mio in seinem neuen Leben ­čś║….

Am Anfang gab es viel Pfauchen und Brummen, das hat mittlerweile sehr nachgelassen. Zum Grenzenabstecken ist es hin und wieder noch im Einsatz, aber das ist eben Katzensprache ­čś║. Es gibt auch schon zarte Ann├Ąherungsversuche – nach erst knapp 3 Wochen Zusammenleben wirklich ein Fortschritt!
Mit Emmi ­čÉĽ gab’s ein interessiertes Beschnuppern – und das war’s. Die beiden gehen sehr freundlich und sanft miteinander um – Mio hat keine Angst oder Ablehnung gezeigt. Er scheint ein sehr anpassungsf├Ąhiger Bursche zu sein – und Emmi ist sowieso die gr├Â├čte Katzenversteherin von ganz ├╝berall ­čśü.

Bei mir war er vom ersten Tag an extrem anh├Ąnglich und liebesbed├╝rftig. Ich glaube, da├č ihm die menschliche Zuwendung am meisten gefehlt hat. Er kriegt sich vor Liebesbezeugungen manchmal gar nicht ein ­čś╗, das ist einfach unglaublich! Er hat von Anfang an im Bett geschlafen, als ob er nie was anderes getan h├Ątte. Er liebt es, am Bauch gekrault zu werden, davon kann er gar nicht genug kriegen Ôś║´ŞĆ. Er folgt mir auch oft ├╝berall hin – mehr noch als Emmi ­čśü.

Gegessen hat er vom ersten Tag an selbstst├Ąndig und von ganz alleine – und sehr brav. Die Tabletten habe ich ihm in Katzenstangerln untergejubelt – hat gut funktioniert ­čśő.

Gestern waren wir bei seinem k├╝nftigen Leibarzt, damit er seine 2. Impfung bekommt und gewogen wird: er hat schon 45 dag zugenommen ­čś╗!! Da die Tabletten zu Ende sind, bekommt er in den n├Ąchsten Wochen 1x w├Âchentlich einen Cocktail aus Vitaminen und Thiamin mit der Spritze, und im J├Ąnner machen wir einen Bluttest, um seine Werte zu kontrollieren.
Der Drohtest hat mit dem rechten Auge jedesmal funktioniert, mit dem linken 2 von 3 Malen. Ich habe aber den Eindruck, da├č er nicht so schlecht sieht, da er ohne zu z├Âgern ├╝berall raufspringt und zielgenau und sicher landet ­čśŐ.

Ach ja: er ist eine kleine Plaudertasche – herrlich ­čś╗!

Und nat├╝rlich gibt’s auch Fotos – ich h├Ąnge Euch ein paar dran.

Macht Euch keine Sorgen um Mio – er ist ein selbstbewusster kleiner Bursche, und bei mir muss er nie wieder leiden!!

Alles Liebe,
Susi H.

Dezember 2019