Katzen

Nina & Luna (ehem. Cookie & Jeanny)

Liebes Team vom Dechanthof, liebe Zieh-Mama Fr. Birgit!

Am 8.5.20 haben wir unsere 2 Mädels Nina und Luna (geb. 3.3.20, vormals Cookie und Jeanny) von euch geholt. Sie haben sich ganz schnell zu unseren neuen Familienmitgliedern geworden. Sie toben, raufen, spielen und gehen miteinander auf Entdeckungsreise in unserem großen Haus. Einiges haben wir schon „kindersicher“ gemacht. Genauso halten beide ausgiebige Schläfchen, eng aneinander gekuschelt.

Sie „helfen“ auch ganz viel meinem Mann beim Home-Office und Nina, die immer alles zuerst erforschen muss, sitzt bei ihm auf der Schulter oder am Schoß. Obwohl die beiden sehr lebhaft sind, kuscheln sie ganz viel mit uns und schnurren dann um die Wette. Sie halten sich oft in unserer Nähe auf. Nina, die Entdeckungsfreudigere, nimmt sich wenig Zeit zum Fressen, dafür frisst sie alles. Luna frisst in aller Ruhe, dafür ausschließlich das Carni-Kittenfutter. Alles andere, wie Trockenfutter oder Kitten-Leckerli oder andere Sorten Kitten-Feuchtfutter lehnt sie rigoros ab. Eine kleine Prinzessin eben. Die Impfungen/Entwurmungen/Checks für beiden Mädels haben wir auch vor über einer Woche erledigt. Das hat den beiden nicht so besonders gefallen, aber Gesundheit geht bevor ….!

Diese Woche hat uns Luna einen ganz gehörigen Schreck eingejagt. Sie hat nämlich 2 Teilchen verschluckt (was wir ja zuerst nicht wussten). Uns ist nur aufgefallen, dass sie auf einmal nur mehr müde ist, herumliegt, das Futter verweigert und beim Hochheben maunzt. Ich habe sofort einen Termin in einer Tierklinik vereinbart (ich habe auch Rücksprache mit Fr. Birgit gehalten. Aber dort hat man nur das eine Teilchen, welches schon im Mastdarm war und auf „normalen Weg“ wieder herauskam, entdeckt. Sie hatte hohes Fieber und eine Funktion und hat dort eine Infusion bekommen Fr. Birgit hat uns dann die Tierklinik Hollabrunn empfohlen, wo wir noch am selben Tag/Abend hinfuhren. Dort hat man noch ein spitzes Teilchen in Lunas Magen entdeckt, welches mittels Gastroskopie entfernt wurde und sie musste über Nacht bleiben. Am nächsten Tag aber, sogar früher als geplant, durften wir sie wieder abholen. Daheim angekommen, hat sie sofort gefressen und mit ihrer Schwester Nina gespielt. Wir waren total erleichtert.

Die zwei Mädels sind total süß und wir schauen Ihnen so gerne beim Spielen/Herumtoben zu. Wie man auf den Fotos erkennt , sind die zwei schon ganz schön gewachsen und haben auch zugenommen.

Wir lieben unsere zwei Mädels über alles.

MfG
Brigitte R.

Juni 2020