Katzen

Nora und Louis

Hallo liebes Team,

na kennt ihr uns noch? Wir sinds Nora und Louis, wir möchten euch gern erzählen was sich in den einen Monat alles getan hat seit wir ausgezogen sind. Ich bin ein richtiger Gentelmen und lass Nora den Vortritt zum erzählen….

Ich bin’s Nora und erzähl einmal aus meiner Sicht, die erste Woche verbrachte ich zu 95% unter der Couch. Ich bin nur dann vorgekommen wenn mich mein Herrli so lang segiert hat bis ich gaaaanz schnell vorgekommen bin und auf der anderen Seite wieder unter die Couch gerannt bin. Aber sobald mein Frauli und mein Herrli mit den Baby den Raum verlassen haben bin ich herraus gekommen und hab nur Blödsinn angestellt. Ich hab Ärger bekommen weil ich die Palme ausgegraben hab und mein Geschäft drin verrichtet hab, ich weiß gar nicht warum sie sich da so aufgeregt haben, ist ja schließlich nur Dünger. Nach einer Woche wurde ich von Tag zu Tag immer mutiger und jetzt bin ich schon so richtig frech geworden. Jeden Tag in der Früh falle ich vom Kratzbaum herunter wenn ich mich strecken will und gleich danach steig ich in die Wasserschüssel rein weil ich es sooo eilig hab in die Küche. Ganz interessant finde ich die Schnuller und die Spielsachen von Baby-Frauli, aber mein großes Frauli nimmt mir die Sachen dann immer weg, sie meint dann immer ich soll mit meinen Spielsachen spielen aber die sind nicht so interessant wie die vom Baby-Frauli. Ich werde aber auch jeden Tag gelobt und mein Herrli sagt immer das ich sehr flink und geschickt bin – nagut da hat er recht weil das beweis ich beim Intelligenz-Spielzeug. Ich schau mir jeden Tag mit meinen Besitzern die Nachrichten an, die waren ganz erstaunt das ich so fernsehen tu.

So das war’s erst einmal von mir und gebe das Wort an meinen besten Freund weiter…

So, jetzt bin ich, Louis, dran mit meiner Sicht der Dinge. Ich war gleich von Tag 1 sehr mutig und hab das ganze Haus erkundet, also ich war nicht so frech wie Nora und hab mein Geschäft nicht in der Palme verrichtet, ich hab mein Geschäft im Wäschkorb mit der frisch gewaschenen Wäsche verrichtet, aber das auch nur weil ich wollte das alles nach mir riecht. Frauli war davon nicht sehr begeistert und musste wegen mir alles noch einmal waschen. Mein Herrli dachte ernsthaft ich hab Respekt vor der älteren Hündin aber da dachte er falsch, ich möchte oft mit ihr spielen aber das ist sie anderer Meinung. Immerhin kann ich mich schon zu ihr legen wenn sie am Teppich schlaft. Jeden Tag in der Früh bekomm ich als erstes gleich meine Pulver, deswegen wart ich immer schon in der Küche vor dem Kasterl wo meine Medikamentenbox steht. Ich begeleite mein Frauli immer und überall mit hin, egal ob sie mit Baby-Frauli wickeln geht, die Wäsche macht bzw wegräumt aber besonders gern bin ich dabei wenn sie kocht. Wird für die Chefin, also die Hündin, gekocht bekommen wir auch immer was, da wird nämlich ein Hendl-Fleisch gekocht und das schmeckt uns so gut. Ich hab sogar ein ganz besonderes Talent sagt mein Frauli immer, und zwar renn ich ihr immer zwischen den Füßen – aber das mach ich nur damit sie nicht vergisst das ich auch noch da bin. Baby-Frauli teilt sogar ihre Spieldecke mit mir, ob sie das will oder nicht weiß ich nicht aber ich leg mich halt einfach immer zu ihr.

Wir haben sogar noch ein paar Fotos, viel Spaß beim anschauen.
Eins versprechen wir euch, wir werden sich wieder melden bei euch.
Vielen Dank das ihr so ein tolles neues daheim für uns gefunden habt’s.

Pfoten hoch und bis bald
Eure Nora und euer Louis

März 2021