Katzen

Penelope

Hallo liebes Dechanthof-Team!

Nachdem wir unsere Penelope in der Rubrik „Glückskinder“ noch vermissen,
schicken wir euch einen kurzen Glückskinder-Bericht.

Die ersten beiden Tage bei uns war Penelope natürlich sehr vorsichtig
und zurückhaltend, es wurde oft und viel gepfaucht, sogar das Katzengras
wurde davon nicht verschont. 🙂

Die verordneten Übungen waren schwierig, weil sie halt so gar nicht
kooperieren wollte, wir aber Vertrauen aufbauen wollten, und bewusst auf
Nackengriff und Handtuch verzichtet haben.

Der Plan war, sie in den nächsten Wochen langsam an uns und ihre
Umgebung zu gewöhnen, aber wie es im Leben meist ist, der Plan wird oft
über den Haufen geworfen.

Denn schon ab Tag 3 hat eine Riesenveränderung stattgefunden, Penelope
wurde zur Kuschlerin!

Erst vorsichtig, schließlich mit einer Vehemenz, als ob sie was zum
Nachholen hätte. Sie sucht extrem die Nähe, liegt am Liebsten am Schoß
zum Kraulen und hat auch plötzlich kein Problem mehr mit den ungeliebten
Übungen. Im Gegenteil, sie scheint zu genießen, wenn wir ihre Beine
bewegen und massieren.

Jetzt MUSS sie sich nicht mehr bewegen, jetzt WILL sie es. Das Zimmer
wird genau erkundet, auch das Katzengras, das Kisterl mit der neuen
Streu und die Kratzsäule sind mittlerweile sehr cool.

Natürlich kommt es noch ab und zu vor, dass sie noch mal kurz pfaucht,
aber anschließend pumpft sie wieder gleich, als ob sie es gleich wieder
gut machen will.

Wir sind sehr happy mit dieser Entwicklung, auch wenn wir auch bei einer
längeren Eingewöhnungsphase überzeugt gewesen wären, dass die kleine
Maus die Richtige ist für uns und wir die Richtigen für sie.

Wir halten euch auf dem Laufenden, vielen Dank nochmal für eure tolle
Pflege, die ermöglicht hat, dass Penelope ein Glückskind werden durfte.

Alles Liebe,
Petra W./Eva-Maria A.

August 2019