Hunde

Santos

Liebe Menschen vom Dechanthof!
Ich will Euch unbedingt berichten, wie es mir jetzt geht. Also: Ich fühl mich pudelwohl – pardon: natürlich santoswohl. Ich kuschle sehr gerne mit dem Frauli. Die krault mich dann und sagt ganz oft, dass ich ein guuuter Santos bin. Drum hör ich auch auf meinen Namen , wenn meine Menschen etwas von mir wollen und weiß, wann ich etwas gut gemacht habe, weil dann sagen sie auch „guuut gemacht, Santos“. Das Spazierengehen an der Schleppleine ist auch schwer in Ordnung. Meinen Garten habe ich gleich rundum markiert, damit alle wissen, dass das MEIN Revier ist. Wenn gerade nichts los ist, bin ich sehr gechillt. Nicht so gern mag ich die große Kiste, die brummt und wackelt, und die meine Menschen „Auto“ nennen. Aber es ist schon viel besser geworden. Ich zittere gar nicht mehr, bin nur ein bisschen angespannt. Aber das werde ich sicher auch noch in den Griff bekommen.
Zum Zwicken hat mir niemand Anlass gegeben. Ich schlecke lieber dem Frauli die Hände ab. Da muss ich mich intensiv drum kümmern, weil ich noch nie gesehen habe, dass sie sich selbst putzt. Hier lässt es sich gut leben, da bleibe ich.
Vielen Dank für Alles, das Ihr für mich getan habt,
Euer glücklicher Santos

April 2021