Hunde

Tamina
vermittelt 05/2020

Rasse: Mischling
Alter: geb. 2011
Hündin
kastriert: ja
Schulterhöhe: 35 cm
Impfung: ja
Mikrochip: ja
Kinder: unbekannt
Katzen: unbekannt
Hunde: ja
Jagdtrieb: unbekannt

Tamina kam gemeinsam mit vier weiteren Hunden ins Tierheim. Die Hunde waren aus einem Gartengrundstück ausgebrochen und wurden zuerst als Fundtiere bei uns aufgenommen. Schließlich zeigte sich aber, dass die Halterin mit der großen Anzahl an Hunden vor Ort schlichtweg überfordert war. Sie entschloss sich daher zur Abgabe der Hunde, damit sie auf gute Plätze vermittelt werden können. Tamina ist die Mama der anderen Hunde. Sie ist eine sehr anschmiegsame Hündin, die gerne kuschelt. Mit anderen Hunden zeigt sie sich verträglich.

Bei Tamina wurde ein alter Leistenbruch korrigiert sowie ein Gesäugetumor im Zuge der Kastration entfernt. Leider stellte sich das Gewächs als ein Adenokarzinom (bösartig) dar. Der Gesäugetumor konnte jedoch gut und weitschichtig entfernt werden, Metasthasen sind derzeit im Röntgen und Ultraschall nicht zu sehen. Die Chancen stehen daher gut, dass Tamina keine weiteren Probleme zu befürchten haben wird – eine engmaschige Kontrolle (vierteljährliche Röntgen/Ultraschall-Untersuchung, häufige Tast-Untersuchung der Gesäugeleiste) wird aber dringend angeraten.

Tamina hat ein sehr pflegeintensives Fell und muss daher regelmäßig gebürstet oder geschoren werden. Die Hunde waren, als sie abgegeben wurden, stark verfilzt. Ihr Neubesitzer sollte sich bewusst sein, dass die Fellpflege viel Zeit in Anspruch nimmt.