Scroll Top
Franco

geb. 2019, männlich


Wirbelsäulendeformation; Blasenlähmung

Bitte von Anfragen absehen.

Dieser Schützling ist bis zu seinem Lebensende auf einem Pflegeplatz untergebracht.
Das Tierheim Dechanthof übernimmt allfällige Kosten für dieses Tier und freut sich daher über jeden einzelnen Paten.

Franco ist ein „ganz besonderer Fall“. Im Jänner 2020 stand ein sehr verzweifelter, älterer Herr mit einem sich kaum noch am Leben befindlichen Katzenbündel im Tierheim. Der Mann erzählte uns, dass sein Sohn verstorben ist und er den Kater in diesem Zustand im Haus des Verstorbenen gefunden hat. Er weiß leider nichts über den Kater und er kann sich keine tierärztlichen Behandlungen leisten, außerdem hat er momentan absolut keine Möglichkeit, sich darum zu kümmern, da er durch den Verlust des Sohnes sowieso vor einer enormen Belastung steht. Der Mann war sichtlich aufgelöst und völlig fertig.Franco litt damals an hohem Fieber, war im Delirium. Er hatte beidseits an den Hüften und Oberschenkeln eitrige, stinkende Wunden mit nekrotischem Gewebe. Er war voller Urin. Francos Gestank erfüllte den ganzen Raum, es war unbeschreiblich. Wir säuberten die Wunden und unsere Tierärztin leistete erste Hilfe, es war jedoch klar, dass hier einiges „im Argen“ liegt, weshalb Franco sofort an eine Tierklinik überstellt wurde.Dort zeigte sich das wahre Ausmaß: Franco hat eine massive Deformierung der Wirbelsäule. Seine Muskeln waren völlig abgebaut und seine Wunden dürften durch Wundliegen entstanden sein. Das nekrotische Gewebe musste entfernt werden und Franco wurde mit Antibiotika behandelt. Er hat aufgrund seiner Missbildung keine Blasenkontrolle, weshalb seine Blase von Hand entleert werden muss, um ein Überlaufen zu vermeiden.Franco musste sich langsam und Schritt für Schritt zurück ins Leben kämpfen. Franco ist aber ein bemerkenswerter Kater, der trotz Handicap kein Trübsalblasen kennt. Er baute durch intensive Physiotherapie wieder Muskeln auf und lernte, sich fortzubewegen. Zwar wird Franco nie völlig normal laufen können, er schafft aber alles auf seine ganz eigene Art und Weise. So klettert er auch auf Kratzbäume, erklimmt die Couch und flitzt durch das hohe Gras im Garten mit großer Freude. Franco benötigt aber lebenslange Therapie, damit seine Hinterbeine nicht dauerhaft versteifen und verkrampfen. Franco ist auf einem Dauerpflegeplatz untergebracht, da ein Leben lang mehrmals täglich die Blase ausmassiert werden muss und er sehr spezielle Haltungsbedingungen braucht, um so wie jetzt weitgehendst selbständig und unbeschwert leben zu können. Franco ist sehr gut in die dort lebende Handicap-Katzentruppe integriert und ist ein richtiger Schlawiner, der es auch faustdick hinter den Ohren hat. Am liebsten tobt er mit den anderen im abgesicherten Garten herum, fängt Ameisen oder vergräbt sich im Rindenmulch. Er liebt sein Leben, so wie er ist. Für Kater Franco freuen wir uns über Menschen, die uns bei seinen Kosten mit einer Patenschaft unterstützen möchten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

franco4
franco3
franco2
franco1

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen