24 Std – Fundtier Notruf: +43 (0) 664 50 411 06

Slide Slide Slide Slide

Corona-Einschränkungen am Dechanthof

Um unsere Mitarbeiter vor einer Covid-19 Übertragung zu schützen, ist bei vereinbarten Terminen im Innenbereich das Tragen einer FFP2-Maske erforderlich.
Tiervergabe nur nach Vereinbarung
Weiterhin möchten wir Interessenten bitten, sich vorab per eMail (info@tierheim-dechanthof.at) oder per Telefon (02573/2843) bei uns anzumelden, damit wir uns voll und ganz für Sie Zeit nehmen können.
Spenden
Spendenabgabe ist immer zu den Öffnungszeiten ohne Anmeldung möglich, diese erfolgt im Innenhof. Wenn Sie ein Foto für unsere DANKE Rubrik möchten, dann sprechen Sie bitte unsere Mitarbeiter an!
Spaziergänge mit unseren Hunden
Um mit unseren Hunden spazieren zu gehen, bitten wir Sie um telefonische Voranmeldung. Wir möchten damit unkontrollierte Massenanstürme vermeiden und bitten, die vereinbarten Termine bestmöglich einzuhalten.
Kitten
Wir bitten um Verständnis, dass wir für Babykätzchen KEINE RESERVIERUNGEN vornehmen können. Sobald diese zur Vergabe stehen, finden Sie sie auf unserer Homepage.
geldspenden0005
sachspenden0005
zeitspenden0005
zeitung lesen0005

Ralph bittet um Hilfe!

Fundkater „Ralph“ tauchte mit einer blutenden Wunde auf einer Baustelle in 2181 Dobermannsdorf auf und war generell in einem erbärmlichen Zustand: verfilzt, verklebt, abgemagert und voller eitrigem Sekret. In der Wunde machte sich auch schon beginnender Madenbefall breit, die Haut war bereits großflächig abgestorben und der Gestank unbeschreiblich. Eines stand fest: Es war „5 vor 12“! Ralph konnte zum Glück gesichert werden und wurde von uns direkt in die Tierklinik gebracht. Dort wurde seine Wunde in Narkose gereinigt und das ganze abgestorbene Gewebe abgetragen. Ursache dürfte eine ältere, unbehandelte Bissverletzung gewesen sein.
Weiters hat Ralph auch eine starke Zahnfleischentzündung. Seine Zähne sitzen teils so locker, dass sie nur noch im entzündeten Zahnfleisch stecken. Einige Zähne müssen nun noch in Narkose gezogen werden, sobald Ralph sich etwas stabilisiert hat. Er erhält natürlich Schmerzmittel und auch Antibiotika.
Wer kann uns helfen, die Kosten zu stemmen?
Überweisung mit Kennwort RALPH an AT73 3250 1000 0191 0850
Hinweis: bei Paypal auf SENDEN klicken, um eine Spende zu tätigen

aktuell versorgen wir:

hund
34 Hunde
katze
46 Katzen
7 Katzen auf privaten Betreuungsplätzen
hase
7 Kaninchen
5 Degus
pferd
2 Pferde auf privaten Betreuungsplätzen

WIR SAMMELN PLASTIKSTÖPSEL ALLER ART

Die Stöpsel werden von Herrn Brey abgeholt und kommen in Form einer Spende wieder an uns zurück. Wer uns unterstützen möchte, kann die Stöpsel in die bei uns aufgestellten Behälter einwerfen! Bitte sammelt in eurem Bekanntenkreis, in eurer Firma, als Schulaktion …

Spenden war noch nie so einfach! Danke!