Scroll Top
Barneby

Europäisch Kurzhaar
männlich, geb. ca. 2020
Wohnung
geimpft, entfloht, kastriert
entwurmt, FIV/Leukose negativ
keine Einzelhaltung

🟢 vergabefrei
Dieses Tier kann bei passendem Platz nach ausreichendem Kennenlernen adoptiert werden.

Barneby kam zu uns, nachdem seine Besitzer auf ihn verzichtet und ihn in einer Tierklinik zurück gelassen haben, um die Tierarztkosten nicht tragen zu müssen. Barneby hatte leider einen Unfall mit einem Auto, wurde umgehend operiert und kurz darauf zu uns ins Tierheim überstellt. Die Strapazen haben ihm ziemlich zugesetzt, doch er ist ein zäher Bursche und lässt sich nicht unterkriegen. Er hat sich mittlerweile gut erholt und sucht nun ein neues Zuhause. Barneby ist ein verschmuster Kater, der sich auch gut mit ruhigen/gemütlichen Katzen versteht und somit nicht in Einzelhaltung vermittelt wird. Aufgrund seiner Vorgeschichte soll Barneby keinen ungesicherten Freigang haben. Er sucht also ein Zuhause in Wohnungshaltung (am liebsten mit gesichertem Balkon/Terrasse) oder einen Platz in einem großem Haus.

Medizinische Information:

Barneby hatte eine Beckenfraktur (Ileumfraktur) links und eine HĂĽftluxation rechts. In der Tierklinik Hollabrunn wurde die Beckenfraktur operativ versorgt. Die HĂĽftluxation dagegen konnte leider nicht mehr korrigiert werden, da sich bereits Verwachsungen gebildet hatten. Barneby kann sich trotzdem gut bewegen, benötigt aber – zumindest aktuell – noch ein Depot-Schmerzmittel. Barneby hatte im Oktober 2023 sein letztes Kontroll-Röntgen in der Tierklinik. Er bekommt derzeit das Schmerzmittel “Solensia“, welches 1 x im Monat vom Tierarzt als Spritze verabreicht wird. Man kann nach ein paar Monaten versuchen, das Schmerzmittel abzusetzen, jedoch kann es auch sein, dass er dies auf Dauer benötigen wird – seine neue Familie sollte daher weiter ein Auge darauf haben. Sollte Barneby Probleme entwickeln, wäre auf alle Fälle eine Kontrolle in der Tierklinik, in der er behandelt wurde, angeraten. Es könnte sein, dass er im späteren Leben ev. eine Operation benötigt. Derzeit kommt er aber so gut zurecht, dass er von einer OP nicht profitieren wĂĽrde.